Kehrichtverbrennungsanlagen

Im Kanton St.Gallen werden jedes Jahr insgesamt 400'000 Tonnen Abfall verbrannt. Dank Wärmekraftkoppelung können aus der freigesetzten Energie des Abfalls Strom und Wärme erzeugt werden. Die drei KVA in Buchs, Bazenheid und St.Gallen produzieren so rund 180'000 MWh Strom und 250'000 MWh Wärme pro Jahr. Strom aus Abfall gilt zu 50 Prozent als Ökostrom, weil rund die Hälfte des Abfalls aus erneuerbaren Ressourcen besteht. Die Wärme, die bei der Verbrennung entsteht, kann über Wärmenetzte an Industrie- und Wohnbauten abgegeben werden.

Weitere Infos:

KVA Buchs

KVA Bazenheid

KVA St.Gallen

Verein InfraWatt

Energie Schweiz für Infrastrukturanlagen

 

zurück zur Übersicht